Äußere Hämorrhoiden

Allgemeine Informationen

Äußere Hämorrhoiden sind sichtbar und unangenehmStreng genommen sind äußere Hämorrhoiden überhaupt keine Hämorrhoiden, sondern Perianalvenenthrombosen. Die umgangssprachliche Bezeichnung wird jedoch wesentlich häufiger benutzt.

Bei der Perianalvenenthrombose bildet sich ein Blutpfropfen in einer Vene im Afterbereich. Die Anzeichen und Symptome sind meist eine etwas bläuliche Verfärbung und Schwellung am After und daherführend häufig starke Schmerzen. Am allerschlimmsten sind die Schmerzen nach und während des Stuhlgangs. Aufgrund dieser deutlichen Symptome erfolgt die Diagnose schnell und eindeutig im Rahmen einer körperlichen Untersuchung.

Ursachen

In den meisten Fällen tritt eine Perianalvenenthrombose infolge eines starken Pressakts auf. Dies kann zum Beispiel bei einer Stuhlgangverstopfung, beim Vorgang der Geburt und/oder bei einer großen körperlichen Anstrengung vorkommen. Das Risiko einer Perianalvenenthrombose ist bei Personen, die bereits an inneren Hämorrhoiden (die echten Hämorrhoiden) leiden, erhöht. Außerdem steigt das Risiko bei Personen, die jeden Tag eine überwiegend sitzende Tätigkeit ausführen oder sich häufig in einer feuchten Kälte aufhalten.

Im Normalfall heilen äußere Hämorrhoiden spontan und innerhalb einer kurzen Zeit ab. Sehr oft hinterlassen sie eine Mariske (eine schlaffe, kleine Hautfalte). Es gibt unterschiedliche Maßnahmen, die vor allem den Schmerz lindern, aber auch zur schnelleren Heilung beitragen.

Äußere Hämorrhoiden – Behandlung und Gegenmaßnahmen

Wichtig ist, dass Personen, die Schmerzen in der Afterregion haben, einen Arzt aufsuchen und die möglichen Ursachen klären lassen. Denn es könnten auch echte Hämorrhoiden vorliegen, die früh erkannt wesentlich besser zu heilen sind.

Das Risiko an äußeren Hämorrhoiden zu erkranken lässt sich durch die Einhaltung bestimmter Faktoren verringern oder gar ausschließen. Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Ballaststoffen sorgt für einen leichteren Stuhlgang, bei dem kein starkes Pressen von Nöten ist. Langes Sitzen, besonders auf hartem Untergrund, sollte vermieden werden. Sollte das nicht möglich sein, muss versucht werden, so häufig wie möglich aufzustehen. Längere Aufenthalte in einer feuchten Kälte sollten ebenfalls vermieden werden.

Werden äußere Hämorrhoiden diagnostiziert, dann werden zur Hämorrhoiden-Behandlung Medikamente eingesetzt. Es besteht auch die Möglichkeit, den Blutpfropf herauszuschneiden. Eine Perianalvenenthrombose heilt schnell ab und verursacht in der Regel keine langwierigen Beschwerden. Salben oder Zäpfchen, die betäubend wirken, können die Schmerzen lindern.

Natürliche Medikamente zur Behandlung

Im Folgenden werden einige homöopathische Mittel und natürliche Medikamente vorgestellt, die häufig bei den Symptomen der Perianalvenenthrombose eingesetzt werden und die Beschwerden lindern können.

Aesculus

Wird bei bläulichen oder dunkelroten großen äußeren Hämorrhoiden, die begleitet von starken, stechenden Schmerzen sind, angewendet. Des Weiteren bei folgenden Symptomen: After heiß und trocken, seltene Blutungen, evtl. Juckreiz. Weitere Einsatzgebiete sind: Rückenschmerzen im Lenden- und Kreuzbeinbereich, schwere Beine.

Aloe Vera

Findet Anwendung bei traubenförmiger Perianalvenenthrombose, die begleitet wird von Blutungen, starken Schmerzen und Juckreiz. Des Weiteren bei folgenden Symptomen: Probleme mit Schließmuskelkontrolle und Hitzegefühle.

Hamamelis

Wird bei bläulicher, großer Perianalvenenthrombose verwendet, die von starken Blutungen beim Stuhlgang, von Schmerzen und einem wunden After, begleitet wird.

Nux vomica

Findet Anwendung bei vor allem etwas weiter innen liegenden, wenig blutenden Hämorrhoiden, die begleitet werden von einem Gefühl, das Betroffene mit einem zusammenschnürenden Gefühl des Enddarms beschreiben. Des Weiteren bei Folgendem: hauptsächlich sitzende Tätigkeit, häufige Verstopfung, Überlastung, Reizbarkeit.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt bezüglich einer Behandlung gegen äußere Hämorrhoiden beraten.

Wenn Sie lernen wollen wie Sie Ihre Hämorrhoiden in nur 3 Tagen für immer loswerden können klicken Sie hier