Hämorrhoiden bei Kindern – Gibt es das?

Ursache für Hämorrhoiden bei Kindern sind meist VerstopfungenWenn Eltern, aufgrund von Symptomen wie bläuliche Verfärbung am After und vorhandenem Juckreiz oder Schmerzen, vermuten, dass ihr Kind Hämorrhoiden haben könnte, dann erschrecken sie sich zunächst und Fragen sich: Kann das denn überhaupt sein? Können Kinder tatsächlich an krankhaft veränderten Hämorrhoiden leiden? Die Antwort ist leider: Ja, sie können. Es kommt allerdings wirklich selten vor. In manchen Fällen kann etwas anderes dahinter stecken.

Eine weitere Ursache für Blut im Stuhl kann eine Analfissur sein

Ärzte ziehen zunächst mehrere Möglichkeiten in Betracht. Eine Analfissur, als eine der weiteren möglichen Ursachen, ist eine Verletzung oder ein kleiner Riss in der Analschleimhaut. Dieser Riss kann beim Stuhlgang schmerzen verursachen und führt zu Blutabsonderung während des Stuhlgangs. Des Weiteren muss geklärt werden, ob es sich womöglich um einen sogenannten Analprolaps handelt. Ein Prolaps bedeutet den Vorfall eines Organs. Im Falle eines Analprolaps fällt die Analschleimhaut nach außen.

Wenn Sie lernen wollen wie Sie Ihre Hämorrhoiden in nur 3 Tagen für immer loswerden können klicken Sie hier

Ursache für Hämorrhoiden bei Kindern sind Verstopfungen

Auch bei Kindern ist die häufigste Ursache für Hämorrhoiden eine Verstopfung. Verstopfungen sind bei Kindern keinesfalls selten. Insgesamt leiden vier bis zehn Prozent aller Kinder in Deutschland an Verstopfung. Eine weitere Ursache für Hämorrhoiden bei Kindern ist das zwangsläufige starke Pressen während des Stuhlgangs. Dies kommt leider auch deshalb vor, da viele Eltern mit allen Mitteln versuchen, dass das Kind „sauber“ wird. Manche Kinder fühlen sich deshalb unter Druck gesetzt und versuchen durch Pressen den Stuhlgang herbeizuführen. Eltern müssen ein derartiges Verhalten abstellen. Auch ständiges Zureden und Auffordern zum Pressen sind hier fehl am Platz.

Verstopfungen vermeiden

Liegt ein Hämorrhoidenleiden vor, dann sollten alle Maßnahmen zunächst auf eine Stuhlregulierung abzielen. Das bedeutet, die Verstopfung muss bekämpft werden. Dafür gibt es einige wichtige Regeln, die es zu beachten gilt. Der allerwichtigste Punkt ist jedoch die richtige Ernährung.

Ausgewogene Ernährung als Behandlung von Hämorrhoiden bei Kindern: Eltern müssen unbedingt darauf achten, dass ihr Kind ausreichend trinkt. Dabei sollte auf kalorienreiche Getränke verzichtet werden. Früchtetees und viel Wasser eignen sich am besten. Viel Flüssigkeit macht den Stuhl weicher und verhindert so eine Verstopfung. Außerdem ist eine ballaststoffreiche Ernährung das A und O für einen optimalen Stuhlgang. Weg von zu viel Fleisch und Milchprodukten hin zu gesundem Müsli, Vollkornprodukten und Rohkost. Durch leckeres Obst lernen Kinder auf ungesunde zuckerhaltige Produkte und Süßigkeiten zu verzichten. Eltern müssen mit ihren Kindern darüber sprechen, wie wichtig die gesunde Ernährung ist. Sie müssen ihren Kindern zutrauen, dass auch sie derartige Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Ernährung verstehen können.

Sensibel auf das Kind eingehen

Das Kind hat Schmerzen. Es ist bestimmt auch verunsichert, da es nicht weiß, wieso es diese Schmerzen hat. Der gesamte Anusbereich ist eine sehr empfindliche Region. Kinder können durch übermäßig viele Untersuchungen in diesem Bereich traumatisiert werden. Die erste Behandlung sollte daher zunächst mit Salben erfolgen, die die Entzündung hemmen und gleichzeitig den Schmerz lindern. Das Kind muss sich so schnell wie möglich wieder besser fühlen. Anschließend wird der Arzt Schritt für Schritt weitere Behandlungsmethoden gegen Hämorrhoiden bei Kindern auswählen.

Wenn Sie lernen wollen wie Sie Ihre Hämorrhoiden in nur 3 Tagen für immer loswerden können klicken Sie hier

4 avg.rating 36 votes.
Tags:,,,