Archive for ernährung tipps

Ernährung bei Hämorrhoiden

Richtige Ernährung bei Hämorrhoiden ist wichtigHämorrhoiden befinden sich in der Darmschleimhaut und sind eine Art Schwellkörper. An anderer Stelle gehen wir genauer auf innere und äußere Hämorrhoiden ein. Diese Hämorrhoiden hat jeder Mensch. Wenn in der Allgemeinheit darüber gesprochen wird, dann sind meistens die krankhaft entzündeten Hämorrhoiden gemeint.

Diese krankhaften Veränderungen treten ganz besonders im Zusammenhang mit Verstopfung und/oder zu starkem Pressverhalten während des Stuhlgangs oder auch während des Geburtenvorgangs auf. Ist Verstopfung und falscher Stuhl die Ursache, dann kann dieser mit einer gesunden Ernährung entgegengewirkt werden. In sehr vielen Fällen ist die Hauptursache eine ständige Übersäuerung des körpereigenen Organismus. Die richtige Ernährung bekämpft auch diese Übersäuerung zuverlässig.

Wenn Sie lernen wollen wie Sie Ihre Hämorrhoiden in nur 3 Tagen für immer loswerden können klicken Sie hier

Zwangsläufig bedeutet dies, dass eine falsche Ernährung die Entstehung von Hämorrhoiden fördert. Denn die ungesunde Lebensweise führt zu einer Übersäuerung des Körpers und zu Verstopfungen. Neben der richtigen Ernährung bei Hämorrhoiden gehört zu einer gesunden Lebensweise auch reichlich Bewegung, ausreichend Schlaf und wenig Stress.

Der Einfluss der Ernährung bei Hämorrhoiden

Ist der Organismus übersäuert, dann ist das die beste Voraussetzung für ein Hämorrhoidenleiden. Doch wie entsteht ein übersäuerter Organismus? Ganz einfach durch Säure bildende Lebensmittel. Aus diesem Grund sollten solche Lebensmittel vermieden werden. Stark betroffene Patienten sollten sogar ganz und gar darauf verzichten. Basische Lebensmittel sind eine Wohltat für den Organismus. Von daher sollten Menschen versuchen, sich hauptsächlich von basischen Lebensmitteln zu ernähren. Die basische Ernährung wirkt wie eine Verjüngungskur für den Körper. Viele Stoffwechselgifte fallen weg, der Organismus wird ständig mit genügend Mineral- und Vitalstoffen versorgt, die Verdauung funktioniert einwandfrei, was wiederum den Stuhlgang erleichtert.

Wie richtig ernähren?

Um eine Verstopfung und Übersäuerung zu vermeiden, müssen sie auf eine ballaststoffreiche und basische Ernährung achten. Außerdem ist es sehr wichtig, täglich viel Flüssigkeit aufzunehmen, damit der Stuhl eine ideale Beschaffenheit hat. Es sollten mindestens 2 Liter pro Tag getrunken werden. Achten Sie darauf, hauptsächlich kalorienarme Getränke zu sich zu nehmen, denn das Risiko bei Übergewicht Hämorrhoiden zu bekommen ist größer. Trinken Sie also vor allem Wasser. Kräuter- oder Früchtetees und Saftschorlen sind darüber hinaus eine geschmackhafte Alternative zu Limonade und Co.

Verzichten Sie weitestgehend auf eine Säure bildende Ernährung, die hauptsächlich aus Zucker, Fleisch, Fertigprodukten, Milchprodukten und Teigwaren besteht. Bei der Verstoffwechslung dieser Nahrungsmittel entstehen Säuren, die dem Organismus Mineralien entziehen, beeinflussen den pH-Wert negativ und begünstigen so die Entstehung vieler Krankheiten, wie beispielsweise Darmerkrankungen. Versuchen Sie basische Lebensmittel immer frisch zuzubereiten, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Heilpflanzen verschreiben lassen

Lassen Sie sich von einem Arzt oder Apotheker bezüglich Naturheilprodukte beraten. Es gibt Heilpflanzen, die für eine bessere Darmflora sorgen und einer Übersäuerung des Körpers schrittweise entgegenwirken. Darüber hinaus gibt es Heilpflanzenpräparate, die den Blutstau verringern können und so die Schmerzen reduzieren.

Die ersten Schritte hin zur richtigen Ernährung bei Hämorrhoiden

Zunächst müssen Sie Ihre Ernährung und ihre Lebensgewohnheiten genau und ehrlich überprüfen. Ihr Augenmerk sollte dabei den schädlichen Lebensmitteln und Genussmitteln gelten. Versuchen Sie weitestgehend darauf zu verzichten:

  • Milchprodukte
  • Wurst und Fleisch
  • Eier
  • Weißmehlprodukte und Zucker
  • Kaffee und Schwarztee
  • Limonaden
  • Alkohol und Nikotin

Wenn Sie sich gesund ernähren, dann werden Sie sich bald besser fühlen.

Suchen Sie bei Beschwerden im Afterbereich oder bei Problemen während des Stuhlgangs einen Arzt auf und lassen Sie sich bezüglich einer richtigen Ernährung bei Hämorrhoiden beraten.

Wenn Sie lernen wollen wie Sie Ihre Hämorrhoiden in nur 3 Tagen für immer loswerden können klicken Sie hier